Auf unserer diesjährigen Septembertour besuchen wir den Mittel- und Unterlauf des Ider gols. Das sind die schönsten und spannendsten Teile dieses wunderschönen Wanderflusses inmitten des Herzens der Mongolei.


Wir starten in Tosontsengel und paddeln in ca. 10-12 Tagen die rund 265 Kilometer lange Strecke bis ins „Fünf-Fluss-Tal“ hinab, wo sich innerhalb weniger Kilometer die Flüsse Ider, Chuluut, Delger und Bügsey zur mächtigen Selenge – dem wasserreichsten Fluss der Mongolei – vereinen. Auf dieser Tour werden wir rund 25 km täglich paddeln – mal mehr, mal weniger.

Teilnahmevoraussetzungen
Erfahrung und sicheres Paddeln im beladenen Kanadier auf schnellen Fliessgewässern und teilweise leichtem Wildwasser (bis max WW II – schwierigere Stromschnellen werden umtragen). Schwimmkenntnisse, guter Gesundheitszustand und normale körperliche Kondition sowie der Wille, sich auf alle Aspekte des Reisens in einer entlegenen Ecke eines Entwicklungslandes mit oft rudimentärer Infrastruktur einzulassen: Dazu zählen u.a. auch ganz besonders eine positive Einstellung und Offenheit gegenüber der Kultur des Gastgeberlandes und die Fähigkeit, sich auf teils einfachste Lebensbedingungen (Essen, Schlafen, Toiletten etc.) einzulassen. Dies ist keine Luxusreise sondern ein echtes Abenteuer! Da zumindest die Nächte (evtl. aber auch einige Tage) mit Sicherheit frostig werden, sind ein warmer Schlafsack (mindestens bis -15°C) und eine robuste Matte, sowie regenfeste und warme Kleidung und festes, wasserdichtes Schuhwerk unerlässlich. Transporte werden im russischen Allradbus (UAZ «Furgon» – ohne Sicherheitsgurte) durchgeführt. Die Fortbewegung auf den Strassen (soweit überhaupt vorhanden) ist mühsam und langsam – und dennoch lohnenswert! Alle weiteren Details bei der gemeinschaftlichen Planung und Reisevorbereitung.

Interessiert? Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir geben Ihnen alle Details zu dieser Abenteuerreise am liebsten direkt

Tel. +41 (0)31 741 91 92 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Infos gibt es auch an unseren Info-Dia-Shows im Kanuladen am 24. März. Einfach vorbeikommen und reinschauen...