Unsere Wildwasser-Guides sind schon seit Jahren jedes Frühjahr auf Korsika und kennen die Insel wie ihre Westentasche.

Wenn die Wasserstände passen im Frühjahr, gibt es auch für Kanadier viele Flussperlen zu entdecken. Unsere Jungs sind schon 2 Wochen vor unserer Tour unten, und können uns rechtzeitig informieren, ob sich die Anfahrt lohnt und welche Bäche genug Wasser für unsere Dickschiffe haben. Nebst mehreren Unterläufen bis ins Meer, gibt es auch in den Bergen oben ein paar wunderschöne und interessante Abschnitte. Geplant wäre am Anfang im Gebiet von Bastia zu beginnen. Der Alisu oder der Bevincu sind ideale, kurze Einsteigerbäche mit Wildwasser 1-2. Weiterhin lockt der Golo mit einem ruhigeren Unterlauf und interessanter Schlucht mit Wildwasser 3. Asco und Tartagine in den Bergen oben locken mit moderatem Wildwasser 2-3. Doch auch an der Nordküste finden wir Bäche wie Ostriconi und Figarella  mit Schwierigkeit 2-3. Im Osten dann wieder die grossen Korsika Klassiker wie Tavignano und Tagnone. Für alles wird es nicht reichen, die Fahrzeuglogistik wird wegen den kurvigen Strassen reichlich Zeit in Anspruch nehmen. Von Bastia bis Francardo ist es ca. 1 Stunde und eine Inselquerung dauert gut 3 Stunden. Zudem wollen wir es uns auch kulinarisch gut gehen lassen, oder mal einen Ausflug zu Fuss unternehmen und in der Dorfbar einen heben. Bei dieser Pilottour gibt es kein fixes Programm, wir improvisieren und geniessen.

Nötige Vorkenntnisse: Schwimmkenntnisse und viel Paddelerfahrung in starker und schneller Strömung. Sicheres Kehrwasserfahren und Fähren sowie treffen von engen Durchfahrten. Bei der Anmeldung erhalten Sie einen Fragebogen zum Ausfüllen über Ihre Paddeltechnik.